Klinger-Bilder 
ein Einblick

 

Gestalten und Leben

"Die Schwierigkeit eben ist: Was neu ist, wird zunächst unverständlich sein."

 

Es trotzdem zu wagen, hieße darauf zu vertrauen, dass das Häßliche das Schöne wird, wenn es verstanden wurde. Dieses Verständnis herzustellen, ist wiederum nicht die Aufgabe des Künstlers, sondern seiner Kunst.

Thorsten Zwinger, Greifswald, Kabuff N.K. 23

 

Mehrheitlich geliebt wird - ohne nachzudenken - ewige See, Ostsee, Windflüchter, Strand, Boddenblick, gemalt in Aquarell, Öl, tragt sie nach Hause übers Sofa.

Joseph Beuys spricht vom röhrenden Hirsch über der Couch im Wohnzimmer.

Das unerträglich verkünstete Motiv!

 

Flüchtlinge, die Angst der Araber, Deutschland  (sept.2015)

Südliche der Wirren des syrischen-irakischen Bürgerkriegs liege eine in der Frieden und teils märchenhaften Wohlstand herrschen. Einige der Staaten dort gehören zu den reichsten des Planeten. Doch während die Europär überlegen,wie sie Hunderttausende Vertriebene aus Syrien aufnehmen können,  machen die Golf-Araber die Tore dicht.  

Die Syrer, die heute um ihre Leben laufen, sind den Monarchen am Golf besonders suspekt, weil diese eine Anstecken durch den revolutionären Geist der Flüchtlinge fürchten.

 

Vor über 6.000 entfaltete sich in Mesapotamien die altorientlalische Hochkultur der Sumerer. Ebenfalls im mespotamischen Zweistromland (heute Irak) liegt die Ruinenstadt Babylon am alten Euphratlauf. Der Stadtgott Babylons, Marduk wurde im gesamten vorderasiatischen Reich der Chaldäer. Das neubabylonisch Reich wurde 539 v.Chr. durch den  Perserkönig Kyros II. der Babylon einnahmen, zerschlagen.  

 

Der König durch Syrien, der Herrschaft, durch Krieg usw, keine Ungar durch Hunnen und Magyaren usw. halten keine Umstände durch versäumen. Durch rundherum wachsen Zäune, Wachtürme, Militärstützpunkte. Dennoch halten die Deutschen die Vertriebenen weiterhin aufrecht und verständig (hoffenlich).

 

Assad und Putin müssen die Syrien endlich die Kriege beenden. Normalerweise müssen die Flüchlinge wieder zurückgehen.    

 

 

Imagine No Religion / Richard Dawkins / Auszüge:

Stell dir eine Welt vor, sang John Lennon, in der es keine Religion gibt, Stell dir vor, es gäbe keine Selbstmordattentäter, keine Kreuzzüge, keine Hexenverfolgung, keine Pulververschwörung, keine Kriege zwischen Israel und Palestina, keine Massaker zwischen Serben, Kroaten und Muslimen, keine Probleme in Nordirland, keinen 9,11,. Stell dir vor, die Taliban würden keine antiken Statuen sprengen, keine Frauen auspeitschen, weil sie einen Zentimeter Haut nicht bedecken, keine öffentlichen Enthauptungen von Gotteslästern. Stell dir vor, es gäbe keine Judenverfolgung, ja keine Juden zum Verfolgen, da sie ohne Religion schon vor langer Zeit in die umgebende Bevölkerung eingeheiratet hätten.

 

Obwohl die Meinungsverschiedenheit zwischen Stämmen an sich nichts mit Religion zu tun haben, hat der Fakt, dass es überhaupt zwei Stämme gibt, alles mit Religion zu tun. Welche Unterschiede gibt es in Nordirland außer Religion? Der Sinn hinter religiösen Schulen ist aber gerade, dass den Kindern "unseres" Stammes auch "ihre eigene" Religion gelehrt wird. Rivalisierende Relgion und Rache-durchdrängte-Geschichte.

 

Stellen sie sich einen Antrag bei der Regierung vor, laut dem sie getrennte Grundschulen einrichten soll für Labour-Kinder, Tory-Kinder, Libdem-Kinder und Monstermäßig-rasend-durchgeknallte-Kinder? Jeder stimmt darin überein, dass ein KInd zu jung ist, um zu wissen, ob es keynesianisch oder monetaristisch, Labour oder Tory ist, zu jung um die Last solcher Stempel zu tragen. Warum ist jedoch  unsere Gesellschaft glücklich damit, einen Stempel wie Katholik oder Protestant, Muslim oder Jude, auf ein kleines Kind zu stampfen? Ist das nicht, wenn man darüber nachdenkt, eine Art gedanklicher Kindesmissbrauch? Erbsünde als lebenslange Gewissensbelastung?

 

Hören wird doch doch auf Idioten zu spielen und werden erwachsen. Es sind nun ca. 150 Jahre vergangen, seit uns Charles Darwin das gegeben hat, was man wohl die klügste Idee nennen könnte, die jemals ein menschliches Geist widerfahren ist. Die natürliche Selektion ist kein Zufall.

 

Religiöser Glaube ist nicht nur eine Hauptpuelle für Schlechtes/Böses auf der Welt. Sogar seine Fundamente werden durch wissenschaftliche Logik untergraben und abgelehnt. Stellen sie sich eine Welt vor, in der niemand Angst hat, solche Gedanken zu verfolgen, egal wohin sie auch führen mögen.  

 

Interview Michael Schmidt-Salomon zum Katholiktentag 2012 Mannheim,

"Es gibt keine ewigen, unantastbare Wahrheiten."

MSS: Ich glaube beispielsweise daran, dass es im Universum mit "rechten Dingen" zugeht, dass weder Götter noch Elfen, noch Dämonen in die Naturgesetze eingreifen. Glaube kann dabei sehr unterschiedliche Bedeutung haben = ich kann es nur vermuten.

Wir sollten erkennen, dass es keine "ewigen, unantastbaren Wahrheiten" gibt. Erst wenn wir einsehen, dass unsere Vermutungen fehleranfällig sind, werden wir in der Lage sein, falsche Ideen sterben zu lassen, bevor Menschen für falsche Ideen sterben müssen.

 

Das größte Problem in Deutschland liegt eher in den Privilegien, die den Kirchen eingeräumt werden. Damit meine ich nicht nur die Milliardenbeträge, die die Kirchen neben der Kirchensteuer Jahr für vom Staat erhalten, sondern vor allem die vielen Sonderrechte, die es den Kirchen erlauben, verfassungsmäßig garantierte Grundrechte zu ignorieren. Denken sie nur an die christlichen Stelleninserate die tagtäglich in unseren Zeitungen erscheinen. Die implizierte Aussagen dieser Jobangebote für Ärzte, Psychologen, Krankenpfleger etc. lautet: Judern unerwünscht, Atheisten unerwünscht, Muslime unerwünscht!  Und die in Betrieben, die Hunderprozent öffentlich finanziert werden, wie Krankenhäuser und Altenheime, für deren Erhalt die Kirchen keinen müden Cent aufbringen.

 

Kirchentag lohnt sich?

Wenn man bedenkt, dass der "Weltkonzern Kirche" einst mit zwölf armen Männern und einem Esel begann, ist der ökonomische Aufstieg schon beeindruckend! Leider wissen nur die wenigsten , wie reich die deutschen Kirchen in Wirklichkeit sind, auf welch unfeine Weise sie dieses ungeheure Vermögen erwirtschaftet haben.  

 

Keine Macht den Doofen, Schmidt-Salomon, Auflage März 2012

Friedrich Nietzsche brachte es auf den Punkt: Der Irrsinn ist bei Einzelnen etwas Seltenes - aber bei Gruppen, Parteien, Völkern zu Zeiten die Regel.

 

Arthur Schoppenhauer meinte, die tiefe Abneigung gegen geistige Anstrengung sei ein typischer Wesenzug unserer Spezies: "Die große Mehrzahl der Menschen ist so beschaffen, dass ihrer ganzen Natur nach es ihnen mit nichts Ernst sein kann, als mit Essen, Trinken und sich Begatten.

 

Der Begriff "religiöse Idiotie" mag verletzend klingen, beschreibt jedoch treffender als jeder Alternativbegriff eines der zentralen Probleme unserer Zeit: Solange nämlich Religioten das Sagen auf unserem Planeten haben, sind alle Versuche, das Zusammenleben der Menschen vernünftiger, freier und gerechter zu gestalten, notwendigerweise zum Scheitern verurteilt.

"Religion ist eine seltene diagnostizierte (wenn auch häufig auftretende) Form der geistigen Behinderung, durch intensive Glaufensindoktrination vornehmlich im KIndesalter ausgelöst wird. Sie führt zu deutlich unterdurchschnittlichen kognitiven Leistungen sowie zu unangemessenen emotionalen Reaktionen, sobalt es um glaubensrelevanten Sachverhalte geht.  

 

Es handelt sich um eine unzulässige Indotkirnation, ja: um einen ideologischen Missbrauch von Kindern. Warum sollte dies im Falle der Religion gänzlich anders sein?

 

Obwohl das Wissen der Welt heute nur noch einen Mausklick entfernt ist, sind MIllionen junger Menschen geistig derart retardiert, dass sie nicht einaml mehr wissen, was sie nicht wissen. Ambitionen der eigenen Verblödung entgegenzuwirken, sind kaum vorhanden.

Wer ausgerechnet an Bildung spart (Politiker), beweist damti nur eines: den bemerkenswerten Grad seiner eigenen Verblödung.

...Auszüge aus dem Buch. 

 

 

 

frieder mein bruder